Dauerausstellung ab 01.11.2018

Christian Boltanski: Die Zwangsarbeiter – Erinnerungsort in der Völklinger Hütte


This major installation by Christian Boltanski in the Völklinger Hütte sintering plant engages with the issue of forced labour in a new and deeply moving way. Over the course of the Second World War, 12,393 men, women and children from twenty countries were registered as forced labourers at Völklinger Hütte. Of these, 261 lost their lives, sixty of them children and infants. These people can be encountered between the claustrophobic walls of this archive of memories, with its seemingly endless stacks of archive boxes. Here and there, visitors catch a glimpse of a number, or of black trousers and jackets piled into a mountain of clothes. Meanwhile, the names of the forced labourers are whispered from all corners of the installation, sending shivers down the spine. Boltanski's installation instantly transports visitors to another world.

Veranstaltungsort:

Weltkulturerbe Völklinger Hütte Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur
66333 Völklingen
Anfahrt

Kontakt:

Phone: 0049(0)6898 9 100 100 Fax: 0049(0)6898 9 100 11 mail@voelklinger-huette.org Veranstaltungsort-Website

Uhrzeit:

Während der Wintermonate 9 - 18 Uhr ab 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Simple Share Buttons
Einwilligungserklärung
Wir nutzen Tracking-Services der Open-Source Software Matomo (https://matomo.org/auf unserer Website, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Der Dienst wird hierbei auf unseren eigenen Servern gehostet. Eine Übertragung der Daten an Dritte findet nicht statt. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Die erhobenen Daten werden von uns pseudonymisiert gespeichert und pseudonym analysiert. Rechtsgrundlage für die Nutzung der Tracking-Services ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit. a DSGVO.