16.03.2019

Soldier Songs


Musiktheater von David T. Little | Europäische Erstproduktion

ÄNGSTE UND HOFFNUNGEN IN UNIFORMEin Opernkomponist erobert die Album-ChartsModerne Opern sind nicht cool, ihre Komponisten aber unbekannt? Nein. Unter den 50 erfolgreichsten Alben des Jahres 2016 rangiert David T. Little in den USA immerhin auf Platz 19 - unweit gelistet Rihanna (12) oder Radiohead (15). Das Saarländische Staatstheater hat sich die Europäische Erstproduktion der »Soldier Songs« des 1978 geborenen Komponisten gesichert und thematisiert damit ein ewig aktuelles Sujet: Menschen, die Soldaten werden und andere Menschen töten müssen, geraten in den Grenzbereich des Menschseins. Schließlich unterscheiden wir uns von anderen Primaten eigentlich durch die Möglichkeit, Kon?ikte verbal auszutragen und beizulegen. Die »Soldier Songs« wurden bislang ausschließlich in den USA aufgeführt und gehören doch auf allen Kontinenten gesungen. Der Komponist David T. Little kombiniert Rock-Musik mit Klassik, sucht nach Klängen, die das Unsagbare ausdrücken helfen. Schließlich werden Soldaten in vielen Kulturen seelisch »gebrochen«, damit sie keine Skrupel entwickeln. Die Musik kann Sprach- und Glaubensbarrieren spielend leicht überwinden. Mit den »Soldier Songs« versucht David T. Little, Ängsten, Träumen und Hoffnungen der Uniformträger einen klanglichen Ausdruck zu verleihen. Faszination und Resignation liegen eng beieinander bei diesem Komponisten, über den die »New York Times« schrieb, dass er zu den herausragenden Tonsetzern unserer Zeit gehört.Jochen Strauch (Inszenierung) ist gelernter Theaterregisseur, der erste Erfahrungen im Schauspiel Köln, bei den Münchner Kammerspielen und im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg sammelte und seit 2002 freischaffend als Regisseur in Deutschland, der Schweiz und Italien arbeitete. 2009 graduierte er parallel zum Regieberuf als Executive Master in Arts Administration an der Universität Zürich und übernahm seinen ersten Job im Management von Theatern als Kommunikationsexperte des Thalia Theaters in Hamburg. Ab 2017 ist er wieder fokussiert als freischaffender Regisseur tätig.

Veranstaltungsort:

Saarländisches Staatstheater, Spielstätte Alte Feuerwache Landwehrplatz
66111 Saarbrücken
Anfahrt

Kontakt:

info@staatstheater.saarland Veranstaltungsort-Website

Tickets:

am Samstag 16.03.2019 um 18:30 Uhr Tickets buchen Telefon:
0049 (0)681/ 3092 486

Uhrzeit:

Normal ab 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Simple Share Buttons
Einwilligungserklärung
Wir nutzen Tracking-Services der Open-Source Software Matomo (https://matomo.org/auf unserer Website, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Der Dienst wird hierbei auf unseren eigenen Servern gehostet. Eine Übertragung der Daten an Dritte findet nicht statt. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Die erhobenen Daten werden von uns pseudonymisiert gespeichert und pseudonym analysiert. Rechtsgrundlage für die Nutzung der Tracking-Services ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit. a DSGVO.